Startseite | Kontakt | Impressum

Blaue Sonne

Blaue Sonne
im Paradies,
in das man mich heute
nicht ließ.

Eine Wolke
vertrieb das Licht,
welches immer
noch nicht
spricht.

Samstagabend, 24. Okt. 2009




Kommentare

von bruni kantz am 29.10.09

Liebe Barbara,ja, sein Gedicht war gut, ich konnte diese Worte gut gebrauchen ... Danke, daß Du genau gelesen hast und liebe Grüße von Bruni

von ahora am 29.10.09 - http://ahora-giocanda.blogspot.com

Liebe Bruni,
träumen kann man immer. Wolfgang sagt das so passend:
... Wolken, die die Sicht verbauen,
stören Dich beim Träumen nie.
Liebe Grüße
Barbara

von bruni kantz am 26.10.09

Liebe Gaby, Du hast recht. Wolken sind immer auf der Durchreise und ich sehe heute nicht nur Wolken. Die Sonne bemüht sich sehr, sie hat es mit mir aber noch schwer. Ich traue ihr noch nicht so recht.
LG von Bruni

von bruni kantz am 26.10.09

Du bist ein Stück
zurückgekommen,
zwischen allen Wolken
hindurch geschwommen!

Es ging mir gut;
Sterne sah ich winken,
erkannte ihr lebhaftes Blinken,
übersah auf der Stelle
eine heimtückische Schwelle
und im Nu war eine prächtige
Seelenbeule zur Stelle ...

Gut sind Deine Worte, lieber Wolfgang, ich danke Dir dafür.

Auch dunkle Wolken
sind nur auf der Durchreise.
Mögen sie bald weiter ziehen
und den Blick auf die Sonne freigeben.

Einen wolkenlosen Tag wünsch ich dir,
Anna-Lena

von Wolfgang am 26.10.09 - http://waushh.wordpress.com

Liebe Bruni.

Eine Sonne - ganz in Blau -
die im Paradies Dir leuchtet?
Welche Farbe hat der Tau,
der die Wiese nachts befeuchtet?

Eine Wolke kam gerannt,
Dich zu schützen vor dem Lichte.
Hätt’st Dich nämlich sonst verbrannt.
Hör gut zu, sie spricht Gedichte:

Um das Paradies zu schauen,
ist es für Dich noch zu früh.
Fasse Mut und hab’ Vertrauen,
Wolken, die die Sicht verbauen,
stören Dich beim Träumen nie.

LG - Wolfgang

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image