Startseite | Kontakt | Impressum

Halloween

Es wabert und regt sich
hoch oben am Himmel,
dort wird es lebendig,
bewegt und belebt sich.

Da tummeln sich Schatten,
große und dicke,
aber auch kleine
und wunderlich feine.

Irrwitziges Hexen-, Wesen-
und Geistergewimmel.
Schreien und Summen,
Singen und Springen.

In des Himmels Halle,
da sammeln sich alle.

Das Fest beginnt,
sie schweben heran.
Grauenhaft grölt ein
Gespenstermann.
Er führt kaum sichtbare
Nachtschatten an.

Durch wallenden Nebel
tönt es mit Schall:

Geister gehen zum Opernball!

Samstag- auf Sonntagnacht
31.Oktober/1.November 2009

Collage-Die Geister gehen zum Opernball
image
(c) Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 31.10.16

Lieber FINBAR,
ich brauche auch kein Halloween und wenn es um Geister geht, mag ich die netten oder trotteligen am liebsten.
Horrorgestalten sind unsinnig, unnötig und ich glaube auch, geisterhaft sind die Menschen selbst und ihren Überdruss brauchen sie nicht noch hinter Masken zu verstecken.
Die liebsten Grüße an Dich von mir

von finbar am 31.10.16 - http://finbarsgift.wordpress.com

Derzeit habe ich gar kein Interesse an zusätzlichen Geistern, brauche kein Halloween, zu maskeradenhaft erscheinen mir schon die Menschen selbst…
Herzliche Herbstgrüße zur Nacht vom Finbar

von bruni kantz am 4.11.09

Lieber Helmut, vor ein paar Jahren machte ich eine Collage, in der ich aus einem kleinen weißen Seidenschälchen einen dicken fetten blassen Geist erschuf, hinter dem die anderen Geister sich verstecken konnten. Dazu gab es eine Bildbeschreibung, aus der ich nun dieses Gedichtlein formulierte.
Nun ist die Geisternacht vorbei und alle sind vom Geister-Opernball müde und gähnend in die geisterhaften Hallen zurückgekehrt ... sie schlafen jetzt und freuen sich im Traum auf den Ball im nächsten Jahr. LG von Bruni

von Helmut Maier am 4.11.09 - http://www.maier-lyrik.de/blog

Dieser Opernball scheint wirklich großartig zu sein, wenn man Deinem sprachgewaltigen Text glauben darf.

Liebe Grüße
Helmut

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image