Startseite | Kontakt | Impressum

Leben

Quietschfidel
und wunderschön
siehst du an der Ecke
das Leben steh`n.

Begehrenswert,
voller Zauber,
neu geborene Wünsche
hält es im Arm.

Du bist entzückt,
nach diesem prallen
Leben völlig verrückt
und reckst deine Hände.

Es kommt dir entgegen
und zeigt dir die Gaben.
Du möchtest genau
die gleichen haben.

Lebendig bist du,
Freude fühlst du
und der Tanz beginnt,
der immer mehr
an Tempo gewinnt.

Ein langer Tanz,
der dich in Höhen treibt
und zur gleichen Zeit
auch die Tiefen zeigt.

Du brauchst eine Pause
und lehnst dich zurück.
Außer Atem, total erschöpft
trittst du nun kürzer
und änderst den Takt.

Das Leben lächelt nun milde
und in deine Glieder
steigt frohes Erkennen,
du brauchst nicht zu rennen.

Auch im langsamen Tanz
liegt geheimnisvoll
schimmernd der Sterne Glanz.


Montagnacht, 4. Mai 2009




Kommentare

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image