Startseite | Kontakt | Impressum

Im rechten Moment

Im rechten Moment
fällt mir nur Linkisches ein.

Der Moment beginnt,
ich glaube es nicht.

Ich stocke, suche nach Worten,
rätsle herum,
fühle mich dumm.

Im Kopf weiche Watte,
sinnlose Worte
ohne Gewinn.

Der Moment verstreicht,
doch mir wird leicht.

Sie sind wieder da,
gute Gedanken
und Worte mit Sinn.


Sonniger Donnerstagmorgen, 22. Januar 2009




Kommentare

von bruni am 18.12.09

Weißt du, lieber Horst, daß es kaum Ironie ist? Mir fehlen oft die Worte, gerate ich an einen guten Rhetoriker und ich bin baff, wie er Plattes so verpackt, daß es als Besonderheit ankommt. Da kann ich nicht mit. Da ziehe ich mich zurück.
LG von Bruni

von horstnägele am 23.9.09

Dieses Gedicht gefällt mir besonders wegen der Ironie

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image