Startseite | Kontakt | Impressum

Blatt im Wind

Ein Tier
auf der Straße,
Fahrer gib acht.

Es dreht sich,
bewegt sich,
wirbelt im Kreis.

Es biegt sich,
fliegt hoch,
rennt einige Meter,

ich ahne
die Schlange mit Flügeln
im Wind.

Fast wird mir bange;
das ist doch kein Kind?

Nun liegt es still,
es sind nur Sekunden,

springt in die Höhe,
als wären hier Flöhe,

fällt endlich zur Erde,
beendet den Tanz.

Ein Blättchen im Wind.
Es dreht sich geschwind.

Sonntagmorgen, 6. Dez. 2009




Kommentare

von bruni kantz am 9.12.09

Ja, lieber Helmut, eine Metapher ging mir anfangs im Kopf herum, aber dann kam mir ein reales Blatt dazwischen ..., es war sehr groß, ungewöhnlich groß und es bewegte meine Fantasie sehr.
Lieber Gruß von Bruni

von Helmut Maier am 9.12.09 - http://www.maier-lyrik.de/blog

“Blatt im Wind” - im Titel könnte es noch eine Metapher sein. Dann ist es am Schluss - fast überraschend - doch ein Blatt. Das hält die Spannung aufrecht. Schön!

Liebe Grüße
Helmut

von bruni kantz am 7.12.09

Denke daran, liebe Karin, daß der Blättertanz auch ganz schön gefährlich sein kann.
Unentwegt wird ein Blatt
beim Wirbeln zerrissen
und danach
in den Abfall geschmissen

Bei dem Blatt Papier mit den Worten der Liebsten, da ist es dann ganz anders. Da liegt die Liebe
zwischen den Zeilen
und deine Finger
verweilen ...
LG von Bruni

von karin am 6.12.09

schööööööööön Bruni…...wir sollten uns auch wie die Blätter durch die Luft wirbeln…. uns treiben lassen…..und irgendwo werden wir landen….vielleicht so sanft wie ein Blatt…..

dazu fällt mir gerade eine Zeile aus einem Buch von Raoul Schrott ein, die ich mir heute herausgeschrieben habe…es ist zwar ein anderes Blatt, aber ich fand sie berührend…er schreibt an seine Angebetete…..
“Briefe, um Dich irgendwo zwischen den Fingern und dem Blatt zu haben “

Gute Nacht
Karin

von bruni kantz am 6.12.09

Eigentlich hätte ich ein Nikolausgedicht schreiben sollen, hatte aber immer noch die einzelnen wirbelnden Blätter vor Augen, bei denen ich so oft dachte, ist das nun ein Blatt oder doch ein Tier ...?
LG zu Dir, liebe Esther

von Seelenblume am 6.12.09 - http://estherjohann.beeplog.de

Liebste Bruni, ja auf den Straßen geht es so zu, wie du es beschreibst….es ist immer wieder beruhigend wenn es nur der Blättertanz ist, welchen wir aufwirbeln… Herzliche Nikolausgrüße sendet dir dein Seelenblümchen

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image