Startseite | Kontakt | Impressum

Miezekatze

Siehst du meine Miezekatze,
wie sie mit noch kleiner Tatze
Blätter rollt, die sie sich
vom Baum geholt?

Krümel, Käfer, Kinkerlitzchen,
(bitte mach jetzt keine Witzchen)
braucht das Kätzchen,
denn Bewegung tut ihm gut.

Es tobt am Boden, über Tische,
(warte, bis ich dich erwische),
legt sich flach und sieht mich an.
Große Augen blicken unverwandt
zu mir auf.

Es reckt sich müde, dreht sich um,
fegt die Flusen aus den Ecken,
die sich dort schon lang verstecken,

räumt Regale.
(Kennst du meine Seelenqualen?)
Frisst die volle Schüssel leer,
schreit nach mehr.

Legt die Pfote auf die Tasten,
(nein, ich möchte jetzt nicht rasten)
schlägt die Krallen in die Mitte,
ach, liebe Mieze, bitte, bitte,

lass mich schreiben, wenigstens
ein kleines Weilchen.
Dann trag ich dich, wohin du willst,
gib Ruhe jetzt, hör auf zu schnurren.

Stell dir vor, es hörte mich
und auch mein Murren.

Nun schläft es selig, tief und fest
und träumt vom letzten Futterrest.

Dienstagabend, 25. August 2009


image
(c) Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 23.8.15

Wie schön, daß Du die Miezekatze bei mir gefunden hast *freu*, liebe Christiane.
Komischerweise hat sie dann als erwachsene Katze ein ziemlich langes Haarkleid getragen, was mich immer wieder verblüfft hat.
Dir liebe Sonntagsgrüße von Bruni

von Christiane am 23.8.15 - https://365tageasatzaday.wordpress.com/

Och ja, sie ist so süüüüß auf dem Bild. Kleine Katze halt. Meiner ist ähnlich, nur die Haare sind halt länger.
Kann dein Gedicht gut verstehen wink
Liebe Sonntagsgrüße
Christiane

von bruni kantz am 1.9.09

Liebe Sunny,
Du bist also auch eine Katzenfreundin? Das freut mich aber. Aufregend ist so ein Kätzchen und bis es erwachsen und ruhiger wird, da vergeht eine lääängere Zeit…
LG von Bruni

von Sunny11178 am 1.9.09 - http://gedankentheater.wordpress.com

Wie wunderbar du dein Kätzchen in Worte gepackt hast! Und wie bekannt kommt mir das alles vor von meinen eigenen Rackern… Ohne sie wär das Leben doch langweilig wink

LG Sunny

von bruni kantz am 30.8.09

Liebe Giocanda-Barbara

ein Zeiträuber meinst du, wäre es? Na ja, da gibt es schlimmere…
Liebe Grüße zu Dir

von giocanda am 28.8.09 - http://giocanda-wordpress.com

Auf der einen Seite wird sie Dir auch mal Deinen Zeit rauben, auf der anderen animiert sie Dich zu so schönen Gedichten.
Ein wunderschönes Kätzchen!

von bruni kantz am 27.8.09

Liebe Gaby, ja es schläft auch viel, das hat es mit Deinen Dackeldamen gemeinsam. Im Moment liegt Milli vor dem PC, direkt über der Tastatur zum SCHLAFEN. Ich finde, das ist ein guter Platz ☺
Gute Nacht; hast Du die drei Sternlein gefunden?

So ein Katzenkind ist auch nur ein Mensch und braucht seine Streicheleinheiten, Fürsorge und Liebe.
Aber all das findet sie bei dir.
Zum Glück schlafen die kleinen Kuschelmonster auch viel, unsere beiden Dackeldamen jedenfalls.

Weiterhin ein tierisches Vergnügen grin.
schlaf schön!

Anna-Lena

von bruni kantz am 26.8.09

Ja, lieber Michael, es tut mir gut.
Es ist ein liebenswert verrücktes Geschöpf. Wenn es ruhig und friedlich ist, bin ich immer ganz erstaunt und verwundert. Dann liegt es so unschuldig herum, daß man sich nicht vorstellen kann, daß es auch schon in Bäumchen herumklettert.
Du müßtest mal erleben, wie dieses Kätzchen begrüßen und erzählen kann…
LG von Bruni

von Michael am 26.8.09 - http://weilwirunslieben.wordpress.com

Ein schönes Katzenkind ist die Milli grin
Und groß geworden!
Ich kann mir vorstellen, dass Dich das Kätzchen ganz schön auf Trab hält.
Denke aber das ist gut so!
Hat mir kürzlich mal jemand geschrieben… wink

LG Michael

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image