Startseite | Kontakt | Impressum

Drei schwarze Raben

Drei glänzende schwarze Raben
auf sattgrünem, vom Regen
noch feuchten Rasen.

Sie tragen heute ihr
Smoking-Gefieder.

Stolz und erhaben
scheinen die Raben.

Stark sind die Schnäbel,
es sind ihre Säbel.

Wichtig durchschreiten sie
dampfendes Grün,

dem Schutze der Anlage
gilt ihr Bemühen.

Sie sind die Wächter,
ersticken im Keime Gelächter.

Elegant sind die Raben,
gemessen die Schritte

bis in`s Allergrünste
der Rasenmitte.

Prachtvoll die Schwärze
des Festtagskleides,

Haltung wie Schmuck,
wer braucht hier noch Stuck.

Rabenpracht auf sattem Grün.

Blanke Gedanken, die sich
um mystische Vögel ranken.

Samstagabend, 13. September 2008

Der Rabe
image
Foto: Günther Dotzler/pixelio.de

Kommentare

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image