Startseite | Kontakt | Impressum

Rot

Die Farbe der Farben.

Loderndes Feuer,
rot wie Blut,
schwelende Glut.
Volles, sattes,
siegreiches Rot.

Farbe der Hölle,
flammendes Rot,
Verkohlte Reste,
hier war der Tod.

Rotlicht,
Verheißung und Glück,
für ein winziges Stück.

Rotes Tuch,
Ärger und Scham.

Röte steigt in deine Wangen,
die vor Verlegenheit hellrot
und orange prangen.

Rotes ist frech
und reizt ohne Bangen.

Freitagabend, 21. November 2008




Kommentare

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image