Startseite | Kontakt | Impressum

Rapsfeld

Rapsfeld-Gelb
hab ich geschwind
noch am Morgen
für dich im
Himmelblau-Laden
bestellt,

damit es sich
zu Kirschblütenrosa
und Fliederfarbe in Lila
gesellt.

Alle Farben im Licht,
ein Frühlingsgedicht!

Im Erdkrumen-Braun
kannst du überall
kräftig-grün sprießende
Halme erschaun.

Errötend, betörend und
strahlend vor Wonne
verbeugt sich der Frühling
vor den Lichtern der Sonne.

Und hoch steht die Sonne
über dem Raps auf dem Feld.
Strahlen und Leuchten
liegt über der Welt.

Schmetterlinge torkeln,
sie sind wie im Rausch.
Summende Bienen und
Käfer, die brummen

Rapsfeldgelb hat alle geweckt.

Ein einziger müder Schläfer
wurde mitten im farbigen Feld
entdeckt.

Donnerstagnacht, gerade noch 23,59 Uhr, 8. Mai 2008




Kommentare

von Marianne am 1.5.11 - http://fudelchen.wordpress.com

Liebe Bruni,

dieses Gedicht paßt wunderbar zum Raps und er leuchtet sogar, wenn die Sonne nicht scheint.
Kann ich irgendwie etwas abonnieren, damit ich deine neuen Gedichte bekomme?

Herzlichst ♥ Marianne

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image