Startseite | Kontakt | Impressum

Mein grünes Kleid

Mein grünes Kleid
ist noch neu,
drum trag ich’s mit Scheu.

Darüber
mein violett-blauer Hut
steht mir sehr gut.

Schmal um die Taille,
von rundlichen Blättern
vornehm gehalten.

Erkennst du mich noch?
Ich bin das Veilchen,
und bleibe ein Weilchen.

In moosigem Schoß
messe ich ungefähr
fünf Zentimeter groß.

Beuge dich zu mir nieder.
Bewege mit Vorsicht
die menschlichen Glieder.

Erkennst du
den süssesten Veilchenduft
um dich herum
in der Frühlingsluft?

Schliesse die Augen
und sei für Sekunden
ein Kind.

Auch damals waren
die Lüfte so lind.

9. März 2008




Kommentare

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image