Startseite | Kontakt | Impressum

Erzählte Gedanken

Erzählte Gedanken,
ab und zu ein Gedicht.

Träume
und dazwischen das Licht.

Trauer und Wut,
Freude und Lachen.
Tausend Gedanken
zu allen Sachen.

Vergehen und Werden,
Wolken und Wind.

Vergängliches Leben
und Kribbeln im Bauch
(Ja, lieber Leser,
ich fühlte es auch)

Fühlen und Schreiben,
Worte, Gedanken.
Die Treppe zum Himmel,
und dort das Gewimmel.

Gedichte am Morgen
und auch noch am Abend.

Die Nacht fast durchwacht
und immer neue Gedanken
gedacht.

Macht das schon den Dichter?
Wer weiß das denn schon?

Wenn dann
die Sonne den Morgen küsst
und du fast das Traumtörtchen
auf deinem Teller vergisst,

dann ist es soweit:
Du bist
für ein neues Gedicht bereit.

Gedanken der Dichterin über ihre Lust am Schreiben.

13. März 2008




Kommentare

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image