Startseite | Kontakt | Impressum

Ein neues Jahr

Mit Krach und Radau,
mit Pulver und Rauch,
mit Farben und Blitzen,
Raketen und Knall

So fängt es an.

Ein neugeborenes Jahr,
ein winziges Baby,
so klein wie ein Frühchen,
doch frech, forsch
und voll frischem Mut.

Wird es gut?

Es wächst und gedeiht,
wird gehätschelt, gehegt,
mit Mühe umsorgt,
was nicht vorhanden,
wird noch geborgt.

Das Alte verbraucht,
ausgewrungen und ausgelaugt,
total am Ende, vergeht
und ist schon mit dem
Winde verweht.

Ein Neues entsteht,
wird hofiert, gefeiert
und mit offenen Armen
freudig empfangen.

Das Alte ist endgültig
g e g a n g e n.

1. Januar 2008




Kommentare

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image