Startseite | Kontakt | Impressum

Meine füllige Freundin

Runde Formen,
wohl gefüllt,
geschickt in knappen
Stoff gehüllt.
. Weich gerundet
sind die Schultern.
Ein Frühlingstraum
wie Milch mit Schaum.

Der Busen, weich,
ein Daunenkissen.
Umarme sie
und du wirst wissen.

Schlanke Beine,
kräftig, stark
mit Waden, die ein
jeder mag.

Langer und gerader
Rücken.
Dieser Anblick
bringt Entzücken.

Ihr Gang ist weiblich,
stolz, gescheit.
Sie ist zu jedem Werk
bereit.

Wohlig, füllig,
rund und prächtig,
in dieser Fülle reift es mächtig.

Runde Formen sind Natur
Ein Vollblutweib ist rund und pur.

Samstagnacht, 19. April 2008




Kommentare

von bruni am 1.9.14

ach, das hatte ja noch keiner entdeckt außer jetzt Du,  liebe Petra.
Hier siehst Du das Ergebnis der erst lange danach eingesetzten Kommentarfunktion. Es gab sie noch nicht, als ich geschrieben hatte und an die Fotos tastete ich mich noch heran.
Vielleicht sollte ich sie mal aus der Versenkung holen und in den September 2014 stellen, was meinst Du dazu?
Hier bleibt sie und außerdem wäre sie auch aktuell, obwohl ja zur Zeit soooo viele in Urlaub sind. Das merke ich deutlich *g*
Lies mal “Fülle” im Oktober 2010 - da siehst Du dann auch eine meiner Collagen, die ich später dazugestellt habe, damit die Fülle ein Gesicht bekommt.
Es freut mich sehr, daß Du dieses hier entdeckt hast.
Herzliche Grüße von mir

von petra am 31.8.14

Liebe Bruni, du wolltest, dass ich mir etwas Leichteres suche, das habe ich hiermit getan. Hier handelt sich vermutlich um eine Traumfrau…..
Das sind großartige Zeilen.
Liebe Grüße Petra

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image