Startseite | Kontakt | Impressum

Traumtheater

Traumtheater Sinnentanz
Leidenschaft im Farbenglanz.

Sonnentraum und Wirkung pur,
vom Alltag nirgendwo die Spur.

Spannungsvoll die Luft geladen,
Energie gebündelt fassbar,
Kühnheit, Können, Wundernacht.

Menschen, Leiber, Farbe, Klang,
Höhenflüge, Körperkult,
die Spannung steigt, hab doch Geduld.

Wunder schauen, staunend atmen,
Hitzeschauer schütteln dich,
fiebrig siehst du Traumgesichter.

Begnadet sind die Menschenkünstler,
lassen dich vor Wonne taumeln.

Überirdisch klingt die Welt
in diesem Welten-Zirkuszelt.

Fabelwesen, kräftig, zart
und voll von innerlichem Schwung
erscheinen dir und füllen dich

mit grenzenloser, purer Lust,
vergessen ist der Erdenwust,
Alltag scheint es nicht zu geben.

Beute macht die Phantasie,
schafft sich Vorrat, hamstert sie,
verpackt die heiße Glut der Sinne
für spätre Stunden mit der Minne.

Lava brodelt, Stärke quillt,
sprudelnd, machtvoll.

Zauberhaftes Traumtheater,
Zirkusbild der neuen Art.

Kraft für alle
Wunder schauen, selbst agieren,
alles Menschen – keine Tiere.

Leidenschaft für Zirkuskunst,
Auszeit spüren und berühren,
lassen von dem, was deine Seele weckt.

17. Mai 2007




Kommentare

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image