Startseite | Kontakt | Impressum

Gesponnene Seide

Gesponnene Seide
umschlingt meinen Garten,
ein Wunderfaden hütet ihn sacht.
Es ist ein besonderer Garten,
gib auf ihn acht.

In diesem Garten
gedeihen die Kräuter der “Hexen”,
die Heilpflanzen der weisen Frauen,
die Kräuter, die den Menschen verstehen.

Es riecht
nach Wacholder und Thymian,
in linder Luft
schnupperst du
zarten Lavendelduft.

Neumond ist nahe,
Leuchten erwacht,
und über besonderen Pflanzen
schimmert es sacht.

Augentrost und Baldrian,
Ringelblume und Löwenzahn,
heilsame Kräuter
werden geerntet,
segnend gebündelt.

Gezupft und gerieben
trocknen sie nun
auf sehr großen Sieben.

Heilsame Gifte,
mit Vorsicht bedacht!
Für sie
braucht es Wissen
und magische Kraft.

Hirtentäschel stillt Blut,
Beifußkraut
tut an anderer Stelle gut.

Lindernde und helfende Natur -
im besonderen Garten
sind wir ihr nahe und
dicht auf der Spur.

Mit dem Zauber,
der mir den Nebel ruft,
hülle ich meinen Garten ein,
diesen unendlich kostbaren
natürlichen Schrein.

Verschwommen im Nebel
liegt er schlummernd versteckt,
bis ihn Wunsch und Wissen
bei Bedarf wieder weckt

25. Juli 2007




Kommentare

von bruni am 28.7.17

Ich freue mich, daß es Dir gefällt, liebe Gerda.
Rhea, Tochter der Erde und des Saturn, was für eine starke Göttin muß sie sein.
Es gerfällt mir sehr, wenn Du erzählst.
Liebe Grüße an Dich von Bruni

von gerda am 27.7.17 - http://gerdakazakou.com

was der Ludwig da kommentierend schreibt, das gefällt auch mir: heilsame Zeilen. Wie schön dein Garten, den Nebel umhüllt. ich habe in meinen “Schwanenwegen” auch einen Zaubergarten beschrieben, der gehört Rhea, der mächtigen Herrin der Taverne Phaethon. Natürlich ist sie eigentlich eine Göttin, Toohter der Gaia und Gattin des mächtigen Kronos-Saturn.

von Marlis Hofmann am 1.10.14 - http://wederwill.wordpress.com

Ich schließe mich Ludwigs Worten an: Wunderschön!
Herzlichst,
Marlis

von mono8no8aware am 20.2.12

wunderschöne,
ja heilsame zeilen, liebe geburtstagsbruni!
und ich bin fast sicher:
sorcha und du:
geschwister nicht nur im geiste!
so herzlich
ludwig

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image