Startseite | Kontakt | Impressum

Herz, was begehrst du?

Wo möchtest du hin?
Suchst du noch immer
den Lebenssinn?

Begehren heißt Leben,
lebensbegehrlich,
lebensgefährlich.

Blicke dich um,
sieh in die Ecken,
sogar dort können Wunder stecken.

Geh nicht zu weit,
begnüge dich auch,
sieh nicht nur mit Augen,
sieh auch mit dem Bauch.

Herz, was begehrst du,
du dummes Ding?
Schau doch nach vorne
und nicht nur nach hinten.

Sterne werden dir blinken,
Freunde dir winken.
Und bei allen Sachen
wird ganz bestimmt
ein Engel über dir wachen.

Herz, was begehrst du?
Was möchtest du denn?

Öffne alle Kammern,
laß Sonne und den Regen hinein,
emsiger Wind wird den Staub
im deinem Innern verwehen.

Wehe Gefühle verfliegen,
du wirst wieder froh,
kannst leise wieder lachen
und jede Menge kindliche
Dummheiten machen.

10. Februar 2007




Kommentare

von bruni am 29.9.12

wenn Du nur die Vernunft walten läßt, verpasst Du den besten Teil Deines Lebens. LG von mir

von bruni am 29.9.12

Liebe Maren, da bin ich jetzt aber ganz geplättet. Du hast ein Geschenk erhalten vermute ich *lächel* u. es ist mein Gedichtebuch, das ich manchmal ganz erstaunt in die Hand nehme, nicht fassen kann, daß es entstanden ist u.sehr froh darüber bin. Freue Dich über den wunderbaren Freund, den Du gefunden hast. Pass auf ihn auf und natürlich auch auf Dich.
Alles Liebe von Bruni, nun mitten in der Nacht

von Maren Brüning am 28.9.12

Das Herz begehrt so Manches sehr
doch dem Verstand fällt es oft schwer,
zuzulassen die Gefühle,
es dreht sich die Gedankenmühle…

Dummheiten machen,
wieder wie ein Kind sein und lachen-
das ist, was das Herz begehrt,
wenn auch das Leben “Vernünftigsein” uns lehrt.

Wunder entdecken, in dunkelsten Ecken-
einfach ein wenig das Leben schmecken-
das ist für mich der Lebenssinn,
“sein”, so wie ich bin…
Liebe Grüße an Dich, lese gerade in Deinen zauberhaften Gedichten und freue mich darüber… Maren

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image