Startseite | Kontakt | Impressum

Später Sommer

Es ist schon spät in diesem Sommer!

September beginnt,
der Sommer verrinnt

Er hat getan, was er konnte,
und das war sehr viel

Ungezählte Sonnentage,
hitzige Nächte,
Sommersüße an jedem Ort

Früchte und Beeren,
Obst und Gemüse,
der Reifemonat in all seiner Pracht
strebt nun nach Vollendung

Das wär doch gelacht,
hätt´ er nicht auch noch
goldgelbe, dickbauchig,
vollsaftige Birnen sich ausgedacht

Die Trauben, der Wein
und am Baume die Nüsse,
sie stehen noch aus,
Spätsommer-Genüsse

Da hat er noch Arbeit
und spricht mit der Sonne,
damit sie ihm helfe, ihm rate
und scheine mit Milde,
sehr sanft mit Bedacht

Und so wird die letzte Ernte
von den Menschen gut eingebracht

Arbeitssam war er, ein eifriger
Sommer. Er musste sich eilen,
nie Zeit zum Verweilen

Drum macht er nun Pause,
stöhnt auf vor Behagen,
gähnt kräftig und herzhaft,
räkelt sich wohlig, schnarcht
schon, bevor er noch liegt
und der Herbst nun sehr eilig
um die Ecke biegt

04. September 2006




Kommentare

von bruni am 23.11.13

schön, Dein Kommentar, lieber Finbar.
Es ist für mich immer wieder spannend zu lesen, was ich damals geschrieben habe und WIE ich es getan habe.
Vielen Dank, daß  Du mich immer mal wieder erinnerst.
Herzlichst
Bruni

von finbarsgift am 22.11.13 - http://finbarsgift.wordpress.com

Das solltest du nochmals für Mutter Allnatur einstellen, ganz aktuell, vllt beruhigt sie sich ja dann wieder…

wundervoll wirkt nun der vergangene Sommer nochmals in mir nach, dank deiner begeisterten Zeilen!

Danke dafür,
herzlichst
Finbar

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image