Startseite | Kontakt | Impressum

Leuchtende Haare

Licht im Gesicht,
wärmende Sonne,
auch ohne Hitze,
wohltuende Wonne
der herbstlichen Sonne.

Gib das Warme, das leuchtende Scheinen
dem Menschen, der am Leben erfriert.

Hilf mit all deiner Kraft,
dass es der Mensch wieder schafft,
die rettende Wärme zu fühlen,
die Strahlen der Herbstsonne
auf dem eigenen Leib zu spüren.

Leuchtende Haare,
Licht im Gesicht.

Fühle es und spüre das Ahnen im Wind,
sei eins mit dem Wechsel der Jahreszeit.
Lös’ Dich vom Blitzen der Sommerlichter
und öffne dich dem lindwärmenden,
fast noch sommerlich scheinenden Herbsttag.

Sieh das Gold der sich färbenden Blätter,
betrachte den Farbenreichtum des Herbstes,
der den Abschied vom Sommer verkündet.
Grünes wird rot, orange und gelb wird die Welt.

Vollendet das Werk, der Sommer vergeht,
doch die Schönheit der Farben und Früchte besteht.

Leuchtende Haare,
Licht im Gesicht.

Wir gehen im Licht
in den Abend des Sommers
und erkennen im himmlischen Leuchten
die Sanftheit der herbstlichen Farben,
an denen wir uns nun,
übersättigt von Sommers Genüssen
genussvoll mit Leidenschaft laben.

Wir sind bereit für die neue Jahreszeit
und betrachten voll Staunen,
mit neugierigen Blicken,
die fein-filigranen, zartesten Netze
der winzigen weißlichen Spinnen,
an denen auch noch kleinste Tautropfen hängen.

Herbst, du kannst kommen
und den Sommer verdrängen.
Wir opfern dir das Sommerlicht
für dies wunderlich scheinende Herbstgedicht.

02. Oktober 2006




Kommentare

von bruni am 6.12.13

wunderschön sind Deine Worte, die Du hier zu meinen gefügt hast, lieber Finbar.

Ganz herzlich♥, Bruni

von finbar am 6.12.13 - http://finbarsgift.wordpress.com

leuchtende haare
licht im gesicht
gehende paare
eng umschlungen
im abendlicht…

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image