Startseite | Kontakt | Impressum

Katzengleich

Katzengleich,
geschmeidig leise
was kann es sein auf diese Weise?

Lugt hinter einem Baum hervor,
verschwindet wieder ohne Spur.
Zeigt sich nur dem, der sehen kann,
bewegt sich sacht und voll Bedacht.

Manch einer denkt, das wär gelacht
und sieht sehr schnell in alle Ritzen,
ob da nicht dunkle Augen blitzen.

Er findet nicht und ist enttäuscht.
Es schien so leicht, das Ding zu finden,
um das sich alle Märchen winden.

Zauberhafte Elfenwesen,
auch alte Hexen auf dem Besen,
sie suchen, diesen Schatz zu heben,
sie graben tief und blicken hoch.

Sie zweifeln, grübeln, denken nach,
was mag es sein, was sich versteckt
und nur im Innern wird geweckt?
Manch einer seufzt und spricht für sich:

Was will ich denn, mir geht es gut,
was treibt mich an, was fehlt mir nur?

Nebelhaft ist dies Gefühl im
schleierhaften Lebensspiel,
doch es ist da, glimmt leise, sacht,
von guten Geistern stets bewacht.

Was meinst du denn, was kann das sein?
Ist es das Sehnen ganz allein?
Die Sehnsucht, die ein jeder kennt,
doch selten nur beim Namen nennt?

Sehnsucht, Liebe, Garten Eden,
Blaue Blume, Ewig Leben.

Suchend wird der Mensch geboren,
wer fündig wird, ist nicht verloren.

Verlier ihn nicht, den Kinderwunsch,
tauch ein in Wunderwasser-Lebenspunsch.
Erquicke dich und deine Lieben
mit Freudenmilch und Wonneleben.

Verlier sie nicht, die Phantasie,
leg ihre Killer übers Knie!
Gönne dir der Tage Glanz,
gib Mondennächten ihre Chance!
So wirst du gut durchs Leben geh´n,
mit Lächeln in die Zukunft seh´n.

10. Oktober 2006




Kommentare

von bruni am 10.1.14

Manche Zeilen überraschen mich doch sehr und wie bin ich froh, sie wieder zu finden, weil Du hier geschnuppert hast. Ich danke Dir sehr dafür!!!
Herzlich ♥ Bruni

von finbar am 10.1.14 - http://finbarsgift.wordpress.com

“Sehnsucht, Liebe, Garten Eden,
Blaue Blume, Ewig Leben.
Suchend wird der Mensch geboren,
wer fündig wird, ist nicht verloren”.

Das ist wieder mal wunderschön, liebe Bruni…
herzlichst der
Wortbehagengenießer
Finbar

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image