Startseite | Kontakt | Impressum

Traumfabrikation

Am Rande der Stadt,
in einem sehr kleinen Haus,
da geht es geheimnisvoll zu.

Da wird gerührt, geschüttelt,
gemischt und probiert.

Viele Stunden musste der
Zauberbrei köcheln
auf kleinster flammender
Flammenspitze,
doch dann kam geschwind
und vollkommen gelungen

ein klitzekleiner Traum
aus dem Kessel,
streckte sein Näschen geschwind
in den Wind
und verschwand dann wieder schnell
im großen Topf,
nahm einen Tropfen vom Mut,
denn der tut gut.

Und jetzt einen Anlauf:
hinaus in die Welt,
sich den traumlosen
Menschen vorgestellt,
sie in den Arm genommen,
auch wenn manche noch recht benommen.

Und sie im Traum gestreichelt,
mit Liebe berührt
und traumhaft geschickt
in den nächsten Tag geführt.

Wer macht denn die Träume?
Bei wem brodelt der Kessel?
Sitzt man oder frau dabei im Ohrensessel?

Menschliche Fragen,
wo bleibt denn die Antwort?
Ist sie denn wichtig
und außerdem richtig?

Traumproduzent,
hast du bei mir denn gepennt?

Ich möchte auch träumen
von Siebensachen und mit
meinem Lachen den Träumen
den Weg bereiten.

Laß mich doch ein,
in die Werkstatt der Träume,
laß mich zu den Traumgestalten,
ohne dass es mich Eintritt und
Leben kostet.

Ein kleiner Traum
probiert schon mit mir.
Er müht sich und schluckt,
er schwitzt und zappelt herum,
stellt sich ein klein wenig dumm,
und umhüllt mich dann ganz

und gar mit seinem traumhaften
hauchdünnen Lichterglanz.
Er ist zwar noch klein
und auch noch sehr dünn,
doch er bringt den Traum auf den Punkt.

Lasse sie ein, die Träume,
die mit dir träumen wollen.

Entspannende Träume
befreien dich sacht
und sagen dir:
Mensch hab acht!

Mit den Träumen nimmt Stärke,
Freude und Entspannung zu.
Der Mensch wird gefestigt,
bekommt neue Form
und die Lebensgüte steigt ganz enorm.

Träume sind gut,
Träume sind wichtig,
sie arbeiten mit dir

und hin und wieder
mit mir und meinem
inneren, anderen Leben,
in dem auch die abgestorbenen,
leblosen Blätter noch beben.

02.November 2006




Kommentare

von bruni am 11.4.14

was hast Du hier entdeckt, lieber Finbar?
An meine eigene Traumfabrikation habe ich ewig nicht gedacht u. finde es nun irrsinnig gut, daß Du ausgerechnet dieses gefunden hast.
Liebe und herzliche Grüße von mir für Dich

von finbar am 11.4.14 - http://finbarsgift.wordpress.com

schön traumgeköchelt
hat du hier, du Magierin mit dem
wundervollen Poesiestab smile

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image