Startseite | Kontakt | Impressum

Alles Fassade

Alles Fassade
und Oberfläche nur?

Ich blicke dich an und stelle mich vor

Ich bin die Frau, die gut funktioniert,
die tut, was sie kann und es täglich
probiert

Ich kleide mich chic, bin emanzipiert,
zeige Flagge dort, wo es leicht
imponiert

Ich bin die Frau, die plaudert, parliert
und wichtige Dinge mit dem Herzen
pariert

Ich stehe im Leben und doch voll
daneben, ich tue mein Bestes und
nie genug

Ich bin der Alltag und viel mehr
Nehmt mich mit Nachsicht,
geboten ist Vorsicht

Denn ich bin weiblich, dem Mann
ein Gewinn. Was hat Mann mit
Frau denn im Sinn?

Verbotene Pfade – schuld ist die
Frau, denkt nur an Eva, was tat sie
ihm an, dem ach so bedauernswerten
Menschenmann

Sieh um dich, beweg dich, zeige
Gesicht, wenn ein menschliches
Wesen von Problemen dir spricht

Nur Wohlleben und Nesthocken
ist nicht genug. Denk an den
Nachbarn, fahr nicht vorbei!
HILF IHM!
Sein Rufen sei nie einerlei

Sei menschlich und nicht nur
Fassade, betrete die manchmal
beschwerlichen Pfade

12. November 2006

Collage "Alles Fassade"
image
© Bruni Kantz

Kommentare

von bruni am 24.10.14

ach, wie schön, endlich finde ich Dich mal wieder bei einem meiner älteren Poeme.

Alles Fassade, wie oft ist es doch so und verstecken tut sich mehr als wir denken, aber eigentlich denken wir es uns doch, lieber Finbar, meinst Du nicht auch?
Herzliche Grüße zu Dir und die nächste Nacht steht schon bald vor der Tür. Ich liebe die geruhsamen Nächte u. meist habe ich Glück damit, es sei denn, ein mieser Virus sucht mich heim grin

von finbar am 23.10.14 - http://finbarsgift.wordpress.com

ein großartig
beeindruckendes
Alltagsaufschreipoem!

Ich wünsche dir eine
geruhsame Nacht
ohne poetischen Aufschrei,
herzlichst
Finbar

Welche Gedanken gehen dir bei diesem Gedicht durch den Kopf? Teile sie uns mit!



image image image image