Startseite | Kontakt | Impressum

Mein Eindruck

Inzwischen haben viele Menschen
vom Mörder Anders gelesen, sich
gewundert, gelacht, mit den Augen
gezwinkert, den Kopf geschüttelt und
wenn es ihnen ging wie mir, hätten
sie zu gerne dieses verrückte Buch
einfach zur Seite gelegt und ein *ein-
facheres* gelesen, in dem der Weg
der Geschichte wenigstens klar zu
erkennen ist und nicht so verwirrend
daß man sich beim Lesen ständig
die Haare raufenn möchte

Bis ich dahinter kam, was ich hier
tatsächlich lese

Ein Buch über die Doppelbödigkeit
der Welt, die wirren Gedanken der
Menschen, die glauben und nicht
wissen wieso und von denen, die
partout nichts glauben wollen und
sich doch von jedem Gauner übers
Ohr hauen lassen, vorausgesetzt, er
fühlt sich in ihre heimlichen Wünsche
und Befindlichkeiten ein

Ein Buch, das uns den Spiegel vorhält,
den Spiegel der Welt, so wie es schon
Till Eulenspiegel tat
das uns in unserem einfachen Strick-
muster zeigt mitsamt den gefallenen
Maschen und Fehlern im Muster, den
schmutzigen Stellen, weil wir die Lebens-
wolle zu fest umklammert hielten und
vom ganzen mühseligen Eifer schwitzige
Hände vom krampfhaften Halten hatten

Es zeigt unsere Befehlshörigkeit, die
ständig vergißt, wo unser eigener Geist
sitzt und kommt einer, der unsere
Schwächen erkennt, nutzt er sie scham-
los aus

Ein Buch, das unser Bereitsein zur
Manipulation meisterlich zeigt, ohne
jemals auch nur einen Finger zu erheben
und schulmeisterlich auf uns herabzu-
sehen

Ein Menschenkenner schreibt hier mit
skurrilem, aber erkennendem Humor,
dem es gelingt, über sich selbst zu
grinsen, denn er ist einer von uns ...

 

Mitwoch, der 21. November 2018

Es handelt sich um
Mörder Anders und seine Freunde
nebst dem einen oder anderen Feind
von Jonas Jonasson

 

 

 


image image image image